Am Sonntag zur Arbeit?

  … nein wir sind nur privat in und um die RWTH unterwegs gewesen letzten Sonntag. Eigentliches Ziel war der Speed-Cubing1
Wettbewerb, der in der Mensa ausgetragen wurde. Da das Wetter dazu noch
sonnenklar und relativ mild war, wollten wir gleich das Ganze nutzen,
um ein paar Caches zu heben. Also ging es los mit dem Bus zur RWTH und
den ersten Cache innerhalb von kürzerster Zeit aus seinem Versteck bergen. Auch der Westbahnhof-Cache, dessen Geheimnis er so lange vor uns gehütet hatte, war dieses Mal nicht vor uns sicher. Da dies der einzige Nicht-Mikro auf unserem Weg war, wurde hier auch unsere Münze ausgesetzt, die wir nun doch schon eine ganze Weile bei uns trugen.

Das Speed-Cubing war dann nicht ganz so interessant, da wir gerade zwischen zwei Wettbewerben da waren. Deshalb ging es ohne grossen Aufenthalt weiter zu einem alten (Un-)Bekannten. Das letzte Mal mussten wir nämlich beim CARtoon – CARtoon unverrichteter Dinge abziehen. Dieses Mal konnte auch er sich uns nicht widersetzen. Als Abschluss der Runde schauten wir noch bei der Bib vorbei und hoben den letzten Mikro für diese Runde.

1 Speed-Cubing: Löse einen Rubiks-Würfel in möglichst kurzer Zeit. Wobei es nicht nur 3x3x3-Würfel zu lösen gilt sondern von 2x2x2 bis zu 7x7x7. Für die ganz irren gibt es dann das ganze auch blind.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*